Startseite

Spielbericht VfL Tornau - SG Rackith/Dabrun

 

Die Anfangsphase wurde eindeutig durch die SG bestimmt und so erzielte Alexander Lerm folgerichtig nach schöner Vorarbeit von Michael Schütze die Führung. In der Folgezeit versuchten die Hausherren die Abwehr der Gäste unter Druck zu setzen. Dies blieb jedoch ohne Durchschlagskraft.

Die Rackither hatten am diesem Tag eine gute Chancenverwertung und erzielten nach der schönsten Kombination des Tages durch Michael Schütze das 2:0 in der 24. Minute. In der Folge blieben die Gäste weiterhin am Drücker und beherzigten die Devise des Trainers. So kam es noch durch Lars Hermann zu einem Latten-Kracher. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte abermals Alexander Lerm nach einer Ecke den 3:0 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel bot sich jedoch ein anderes Bild. Die Hausherren gewannen die Zweikämpfe im Mittelfeld und spielten druckvoller nach vorn. Torhüter Jens Schapelt rückte zusehens in den Mittelpunkt des Geschehens. Spätestens nach dem Pfostenschuss eines Tornauers war allen klar, dass dies noch ein hartes Stück Arbeit werden würde. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann soweit. Die Mannschaft auf Tornau erzielte durch Eugen Kaiser das 1:3. Auf Grund von personellen Veränderungen war die noch in der ersten Halbzeit vorhandene Grundordnung weg und Tornau dominierte nach Belieben das Spiel.

Durch das offene Visier der Tornauer ergaben sich Konterchancen für die SG. Diese blieben teilweise jedoch fahrlässig durch Tim Bremisch, Marcus Biebsch, Lars Hermann und Michael Schütze ungenutzt.

Auf Grund der Leistung in der ersten Halbzeit muss man von einem verdienten Auswärtssieg sprechen und hat Tornau somit die erste Saisonniederlage beigebracht.